Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz

News aktuell
News Archiv
Bläserhutabzeichen
50 Jahre aktive Bläser
Jungjägerfreisprechung
Bläserhutabzeichen
Waffenrecht
Mitgliederversammlung 2017
Wolf in NRW bestätigt
Allgemeinverfügung Ringeltauben
Pflanzaktion in Dülmen
Eulenhege in Dülmen erfolgreich
Rede H.-J. Thies im Landtag
NRW-Landtag berät LJG
Landtag NRW
Hegebeauftragte
Geflügelpest
Bundesjagdgesetz in Kraft
Kulinarische Reise
Spende für Lichtblicke
Selbstladebüchsen erlaubt
Tradition trifft Moderne
Seehofer-Torpedo
Koalition einigt sich
Jungjäger 2016
Bleifrei!
Obstbaumprogramm
Bundeslandwirtschaftsminister hält Wort
Konzert: Tradition trifft Moderne
Der Wolf ist gekommen ...
Klarstellung gefordert
DJV: Waffenurteil
LJV: Waffenurteil
Blaser-Cup in Coesfeld
Waffenurteil
Vierbeiner anleinen
Mitgliederversammlung 2016
Schonzeitaufhebung
Kiebitzförderung 2016
Bundesjagdgesetz-Reform
Jägerprüfung 2016
Wildwarnreflektoren
Verwilderte Katzen
EU-Waffenrecht
Volksinitiative startet
Grünschatz
Feldahorn gepflanzt
Bio-Unterricht
Demo-Unterstützung
Waldjugendspiele Ascheberg
Kreismeisterschaft 2015
Armutszeugnis
Fr.-J. Schulze-Thier wird 60
NRW-Jagdgesetz beschlossen
Offener Brief
Es wird hart verhandelt
WN: Kommentar
Toternste Lachnummer
Geht's noch Herr Miller
Coesfelder Jäger in Düsseldorf
Großdemo Düsseldorf
Schonzeitaufhebung
Willkommen Wolf reicht nicht
Kriminalstatistik
Großdemonstration
Baum des Jahres: Traubeneiche
Protest in Schwerte
Massenhafter Protest
Warnfarbe ORANGE
Expertenanhörung
107 Seiten gegen Jagdgesetz
Jägerprotest in Billerbeck
Jäger lassen sich nicht verremmeln
DJV-Position Wildkameras
Absurd: Lasst Bambi seine Mutter
Remmel kann und will nicht
Protest erreicht Kraft
Riss in der Regierung
Repektloser Gesetzentwurf
Verarmte Reviere - frustrierte Jäger
Kein Jäger will leidende Tiere!
KJS-Mitgliederversammlung 2014
Munitionserwerb für Langwaffen
Landesbläserwettbewerb NRW 2012
Katzenurteil
Kreismeisterschaft 2017
Infothek
Kreisjägerschaft
Hegeringe
Naturschutz
Rollende Waldschule
Jägerausbildung
Jägerinnen
Jagdgebrauchshundewesen
Jagdhornbläsercorps
Jagdliches Brauchtum
Schießstand
Jagdzeiten in NRW
Jagdbehörden
Wildrezepte
Service
Suche


Große Feier in der Weissenburg – Franz-Josef Schulze Thier wird 60

Der erste Vorsitzende der Kreisjägerschaft Coesfeld Franz-Josef Schulze-Thier, lud am 2. August 2015 aus Anlass seines 60. Geburtstags in die Weissenburg nach Billerbeck ein. Neben Vertretern aus der lokalen Politik und Jägerschaft gratulierte im Namen des Vorstandes mit einer ausführlichen Laudatio der zweite Vorsitzende Antonius Schulze Entrup. In seiner Rede würdigte dieser Herrn Schulze Thier als einen stets bescheidenen Menschen, der als Landwirt und Jäger seine ganze Kraft in die gelebte Nachhaltigkeit mit einem besonders sensiblen Blickwinkel auf den heimischen Lebensraum einsetzt. Er liebt die Jagd und den Umgang mit seinen Pferden, knüpft Netzwerke in Politik und Verbänden.

Mit dem Anbau von Wildpflanzen zur Biogasgewinnung setzt er sich tatkräftig für das  Projekte „Energie aus Wildpflanzen“ des Netzwerkes„Lebensraum artenreiche Feldflur“ ein und wurde damit bereits bekannt in Funk und Fernsehen. Sein Engagement ist einzigartig.

Der zunehmenden Kritik an der Jagd stellt sich Fanz-Josef Schulze Thier in eindrucksvoller Form. Die Verteidigung der Jagd gegenüber Zweiflern, Anklägern, Abschaffern und Verbietern hat er sich zur Lebensaufgabe gemacht. Authentisch, kompetent und integrierend führt er als erster Vorsitzender die Kreisjägerschaft sicher auch durch derzeit schwieriges Fahrwasser. Seine Fähigkeit zur punktgenauen Pressearbeit, aber auch die Fähigkeit positiv auf Menschen zuzugehen, zeichnet ihn aus. Häufig genug hat er sein Geschick bereits unter Beweis gestellt, so zum Beispiel, als er den Besuch von Sylvia Löhrmann an der Gemeinschaftsschule Billerbeck kurz entschlossen zum Jägerprotest nutzte. Die stellvertretende Ministerpräsidentin staunte nicht schlecht, als ihr Jäger statt Schüler den Weg säumten.

Die Kreisjägerschaft ist gut vertreten mit einem Vorsitzenden, der sicher im westfälischen Boden verankert Vertrauen zwischen allen Fronten unserer Zeit schafft.

Für den bisherigen enormen Einsatz bedankt sich die Kreisjägerschaft und wünscht für die Zukunft weiterhin die Kraft und die Gesundheit, die die Position als erster Jäger fordert.