Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz

News aktuell
News Archiv
Hubertusmesse & Schleppjagd
Landeswettbewerb Jagdhorn
Jungjäger 2018
Kinopremiere
Brauchbarkeitsprüfungen 2018
Wem gehört die Natur?
Hegebeauftragter
Tierfundkataster
Schwarzwildbejagung
Fellwechsel
Schalldämpfer erlaubt
Schonzeitaufhebung
Termine 2018
Laudate Naturam
Drückjagd Nordkirchen
Bläserhutabzeichen
50 Jahre aktive Bläser
Jungjägerfreisprechung
Bläserhutabzeichen
Waffenrecht
Mitgliederversammlung 2017
Wolf in NRW bestätigt
Allgemeinverfügung Ringeltauben
Pflanzaktion in Dülmen
Eulenhege in Dülmen erfolgreich
Rede H.-J. Thies im Landtag
NRW-Landtag berät LJG
Landtag NRW
Hegebeauftragte
Geflügelpest
Bundesjagdgesetz in Kraft
Kulinarische Reise
Spende für Lichtblicke
Selbstladebüchsen erlaubt
Tradition trifft Moderne
Seehofer-Torpedo
Koalition einigt sich
Jungjäger 2016
Bleifrei!
Obstbaumprogramm
Bundeslandwirtschaftsminister hält Wort
Konzert: Tradition trifft Moderne
Der Wolf ist gekommen ...
Klarstellung gefordert
DJV: Waffenurteil
LJV: Waffenurteil
Blaser-Cup in Coesfeld
Waffenurteil
Vierbeiner anleinen
Mitgliederversammlung 2016
Schonzeitaufhebung
Kiebitzförderung 2016
Bundesjagdgesetz-Reform
Jägerprüfung 2016
Wildwarnreflektoren
Verwilderte Katzen
EU-Waffenrecht
Volksinitiative startet
Grünschatz
Feldahorn gepflanzt
Bio-Unterricht
Demo-Unterstützung
Waldjugendspiele Ascheberg
Kreismeisterschaft 2015
Armutszeugnis
Fr.-J. Schulze-Thier wird 60
NRW-Jagdgesetz beschlossen
Offener Brief
Es wird hart verhandelt
WN: Kommentar
Toternste Lachnummer
Geht's noch Herr Miller
Coesfelder Jäger in Düsseldorf
Großdemo Düsseldorf
Schonzeitaufhebung
Willkommen Wolf reicht nicht
Kriminalstatistik
Großdemonstration
Baum des Jahres: Traubeneiche
Protest in Schwerte
Massenhafter Protest
Warnfarbe ORANGE
Expertenanhörung
107 Seiten gegen Jagdgesetz
Jägerprotest in Billerbeck
Jäger lassen sich nicht verremmeln
DJV-Position Wildkameras
Absurd: Lasst Bambi seine Mutter
Remmel kann und will nicht
Protest erreicht Kraft
Riss in der Regierung
Repektloser Gesetzentwurf
Kein Jäger will leidende Tiere!
Verarmte Reviere - frustrierte Jäger
KJS-Mitgliederversammlung 2014
Munitionserwerb für Langwaffen
Landesbläserwettbewerb NRW 2012
Katzenurteil
Kreismeisterschaft 2017
Infothek
Kreisjägerschaft
Hegeringe
Naturschutz
Rollende Waldschule
Jägerausbildung
Jägerinnen
Jagdgebrauchshundewesen
Jagdhornbläsercorps
Jagdliches Brauchtum
Schießstand
Jagdzeiten in NRW
Jagdbehörden
Wildrezepte
Service
Suche


Obstbaumprogramm 2016: Jetzt Abholschein beantragen und im Herbst pflanzen

In den letzten Wochen waren sie überall zu sehen: die vielen blühenden Obstbäume in den zahlreichen Streuobstwiesen des Kreisgebietes. In der Münsterländer Parklandschaft sind sie ein besonderes und charakteristisches Landschaftselement. Außerdem bieten sie unzähligen Tierarten, wie etwa dem Steinkauz, einen Lebensraum. Für die Förderung der Obstwiesen im Außenbereich hat der Kre...is Coesfeld nun ein neues Obstbaumprogramm gestartet, das für die kommende Pflanzsaison im Herbst gilt.

Denn viele der für den Naturschutz so wichtigen Streuobstwiesen haben sich über die Jahre ausgedünnt und drohen nach und nach zu verschwinden. Jeder, der einen Obstbaum im Außenbereich pflanzen möchte, kann eine entsprechende Förderung bei der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Coesfeld beantragen. Je Antragsteller werden maximal acht Bäume gefördert. Gegen einen Eigenanteil von 5,- EUR pro Baum erhält man einen Obstbaumhochstamm, einen Pfahl, einen Anbindestrick und eine Ummantelung zum Schutz gegen Verbiss. Wer einen (formlosen) Antrag an die Untere Landschaftsbehörde richtet, bekommt einen Abholschein über die Anzahl der beantragten Bäume, der bei sieben Baumschulen des Kreisgebietes im Zeitraum vom 01. November 2016 bis zum 31. November 2016 eingelöst werden kann. Die teilnehmenden Betriebe sind:

• Gottschling – Coesfeld, Harle 35b
• Klabautschke – Senden, Alvingheide 133
• Reckmann – Dülmen, Baumschulenweg 61
• Rüskamp GbR – Dülmen, Welte 70
• Schomberg – Olfen, Im Tigg 3
• Schwieters – Rosendahl, Schlee 8
• Sennekamp – Senden, Bredenbeck 46

Den Abholschein können Interessierte beantragen beim Kreis Coesfeld, Abteilung 70.2 Umwelt - Natur und Bodenschutz, Marc Schrameyer (Telefon: 02541/18-7225; E-Mail: Marc.Schrameyer@kreis-coesfeld.de).