Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz

News aktuell
News Archiv
Infothek
Kreisjägerschaft
Hegeringe
Naturschutz
Rollende Waldschule
Jägerausbildung
Jägerinnen
Jagdgebrauchshundewesen
Jagdhornbläsercorps
Jagdliches Brauchtum
Schießstand
Jagdzeiten in NRW
Jagdbehörden
Wildrezepte
Service
Nachricht Mitgliederservice
Mitglied werden
Schießnachweis gem. § 17a LJG NRW
Satzung
Mitgliedsbeiträge
Links
Fellwechsel
Fellwechsel-Saison 2018/19
Suche


Fellwechsel - Nachhaltige Nutzung von Bälgen

Zum Schutz des Niederwildes und zur Unterstützung von Artenschutzprojekten werden Raubsäuger bejagt. Deutschlandweit werden jährlich rund 500.000 Rotfüchse erlegt und seit Anfang der 1990er Jahre steigen die Jagdstrecken von faunenfremden Arten wie Marderhund und Waschbär. Allerdings wird derzeit nur ein Teil dieser Felle verwertet, obwohl viele Kürschner zunehmend Pelze aus der heimischen Jagd verarbeiten. Entsprechend groß ist der Bedarf nach qualitativ hochwertiger Ware aus nachhaltiger Jagd.

Die Kreisjägerschaft Coesfeld fördert die Nutzung von Bälgen aus der Jagd aktiv mit vier Sammelstationen im Kreisgebeit.

Die Fellwechsel GmbH ist die Betreibergesellschaft einer Abbalgstation, die zum Jahresbeginn 2017 in Rastatt in Baden-Württemberg errichtet wurde. Dort werden Füchse, Marderhunde, Waschbären, Stein- und Baummarder, Iltis, Mink, Nutria und Bisam im Kern angenommen, gestreift und entweder gegerbt, getrocknet oder als weiter verarbeitetes Produkt auf den Markt gebracht.

Unser Ziel ist es hochwertige Wildpelze zu gewinnen und den Jägerinnen und Jägern für die Zulieferung entsprechend der Tierart und der Balgqualität eine Vergütung zu zahlen. Jedes angelieferte Tier mit verwertbarem Fell wird individuell markiert und diese ID-Nummer verbleibt am gegerbten bzw. getrockneten Fell. Diese Markierung ermöglicht es auch weiterverarbeitenden Betrieben wie z.B. Kürschnern, die Herkunft der Felle aus der nachhaltigen, heimischen Jagd zu dokumentieren. Das vom Zentralverband des Kürschnerhandwerks vergebene Logo „WePrefur“ an lizensierte Betriebe basiert auf der Verarbeitung von Fellen aus der heimischen Jagd (www.weprefur.de).

Weitere Informationen unter: >>> fellwechsel.org

Sammelpunkte im Kreis Coesfeld:

 

  1. DJV-Schießstand in Coesfeld,
    Flamschen 64, Telefon 02541 9260400,
    Sammelstation Nr. 241
  2. bei Max Höcke,
    Lüdinghausen, Aldenhövel 49, Telefon 0160 94732794
    Sammelstation Nr. 319
  3. bei Axel Ellertmann,
    Kökelsumer Str. 65, Olfen, Telefon 02595 224,
    Mobil 01512 8043327 oder 01515 4702655,
    und
  4. bei Thomas Storksberger,
    Horn-Hülsberger Str. 12, 59387 Ascheberg-Herbern,
    Telefon 0177 213528,
    Sammelstation Nr. 321.

Wichtig: Vor der Anlieferung unbedingt mit der jeweiligen Sammelstation den Anlieferungstermin telefonisch abstimmen!